Terminvergabe


Wie mache ich einen Termin?



Bei Interesse könnt ihr mir eine E-Mail 📧 schreiben
Wolpertink@gmx.de

Angaben:
- Motiv 
- Körperstelle
- Größe
- Wunschdatum + einen Alternativtermin
- Budget
- persönliche Angaben(Name, Anschrift,Handy Nr.)

 

Aktuelle Verhaltensregeln beim Tattoo-Termin

✔️ Krank? Dann sag ab!

Falls du dich unwohl fühlst, gib deinem Artist möglichst früh Bescheid. Du erhältst natürlich einen neuen Termin! Solltest du krank zum Termin erscheinen, bist du nicht nur jegliche Sympathien los, sondern in vielen Fällen auch deine Anzahlung. Und die Chance auf einen neuen Termin.

✔️ Kontakt zu Erkrankten? Sag ab!

Auch wenn du selbst keine Symptome zeigst, kannst du das Virus in dir tragen und andere infizieren. Solltest du wissentlich Kontakt mit einer erkrankten Person haben, informiere deinen Tattoo Artists im Vorfeld darüber. Dann könnt ihr den Termin verschieben.

✔️ Risikogruppe

Wer zur sogenannten Risikogruppe zählt, sollte zurzeit lieber auf einen Tattoo-Termin verzichten.

✔️ Termine vereinbaren

Aktuell ist ein Walk-in keine gute Idee. Daher sollte man auf spontane Besuche verzichten und im Vorfeld einen Termin mit seinem Tattoo Artist vereinbaren.

✔️ Keine Begleitpersonen

Komm alleine zu deinem Termin, denn jede weitere Person stellt ein unnötiges Risiko dar.

✔️ Hände desinfizieren

Am Eingangsbereich deines Tattoo-Studios steht Handdesinfektion bereit. Bitte benutze sie sofort nach dem Eintritt. Trotzdem fällt die Begrüßung danach zurückhaltender aus, als vielleicht gewohnt. Nimm dies bitte nicht persönlich.

✔️ Anfahrt

Falls möglich, solltest du auf eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten.

✔️ Mund-Nasen-Schutz

Bevor du das Tattoo-Studio betrittst, solltest du einen Mund-Nasen-Schutz aufsetzen und dich im Vorfeld über die sachgerechte Anwendung eines solchen Schutzes informieren. Während der kompletten Sitzung darf der Schutz nicht und auch nicht teilweise abgenommen oder anderweitig manipuliert werden.

Tattoo Atelier Hamburg

Convention Wuppertal 2019

Convention Wuppertal 2019

Convention Hamburg 2020

Convention Hamburg 2020

Convention Hamburg 2020

Convention Hamburg 2020

Convention Hamburg 2020

Hygiene Zertifikat

Das Hygieneseminar von Clean Protect
habe ich erfolgreich bestanden. Es umfasst folgende Bereiche:

  • Sterilisation


  • Hygieneplan


  • Rechtliche Grundlagen


  • Mikrobiologie


  • Praxistraining

Werdegang

Created with Sketch.

Bevor ich mein Studium als Grafikdesignerin 2008 in München begann, hatte ich erst mal absolut keinen Plan was ich im Leben machen möchte. Meine Eltern hätten mich gerne mit einem perfekten Abitur ins Studium geschickt und erwartet dass ich eine solide Ausbildung mache. Am besten in einer Bank. Natürlich etwas bescheuert, da ich unter Dyskalkuli leide. Das ist nichts anderes als eine schwerwiegende Zahlenschwäche. Nichts desto trotz war ich auf einem mathematischen Gymnasium und habe mein Abitur mit Ach und Krach auf einem Wirtschafts Gymnasium gemacht. Bitte nicht nachmachen. Kinder verfolgt eure Träume und lasst euch bitte nicht reinreden!!!

Deshalb blieb mir am Ende des Tages nur etwas mit Kunst übrig, zum Graus meiner Eltern. Jedoch habe ich mich dann für Grafik Design entschieden das konnte ich sogar studieren und war  auch im Vertrieb, Verkauf und Marketing tätig. Neben her habe ich auch ziemlich viele beschissene Jobs gemacht wie zum Beispiel wie heiß bügeln und Falten bei Karstadt.

Neben dem Studium war ich viel als Reiseleiterin in der Weltgeschichte unterwegs. Neben Schauspiel, Ballett und Gesang war aber immer Basteln und Zeichnen meine Leidenschaft.  

Nachdem ich meinen Bachelor of Arts an der Middelsex University in London abschloss, arbeitete ich 6 Jahre als Art Directorin /Grafikdesignerin in großen Werbeagenturen, aber auch als Freelancer für kleinere Projekte. U.a. Fotografieprojekte bei denen ich sowohl vor, als auch hinter der Kamera stand.

Meine Reise ist somit ziemlich lang, voller nicztendenden traumatas und nervenaufreibenden Jahren obwohl ich doch eigentlich nur Kunst machen wollte. Aber eigentlich eigentlich, wollte ich immer tätowieren. Mein erstes Tattoo bekam ich mit 21 jedoch war das Interesse schon sehr groß, da mein Onkel sich als Jugendlicher selbst tätowiert hatte. Mit Kugelschreibermiene. Bitte nicht nachmachen! :)  das hat mich als Kind schon fasziniert.

Desto öfter ich  tätowiert wurde und Studioluft geschnuppert hatte, desto mehr kam der Wunsch auf meinen Traum wahr zu machen. 

Ich erspare  euch an dieser Stelle den langen steinigen Weg den ich genommen habe, bis ich beim tätowieren angekommen bin, da schreibe ich bei Gelegenheit mal ein Buch drüber.
Alles was ich dazu sagen kann ist wie meine Mutter immer zu sagen pflegt er Step bei Step, Rom wurde nicht an einem Tag gebaut, atmen atmen atmen!

Nachdem ich mir aber das meiste selbst beibrachte, arbeitete ich in verschiedenen Studios bis ich 2019 mein eigenes Atelier gemietet habe.  and here we go!
Durch viel Fleiß, Tränen, Blut, Nein ich mache nur Spaß… Ich habe mir einfach den  Arsch aufgerissen mit viel Disziplin, selbst Studium, nachfragen und Interesse an dem Beruf und allem was dahinter steckt gezeigt. Ich durfte schon mit sehr vielen internationalen und nationalen Künstlern zusammen arbeiten und war schon Ein paar namenhaften Studios zu Gast. Auch ein paar namenhaften Studios zu Gast. 

Meine Services

Created with Sketch.
  • Tattoos
  • Grafikdesign 
  • Social Media Marketing

Das Atelier

Mein Atelier ist mit mit Liebe ausgestattet, damit sich meine Kunden wohl fühlen. 
Auf Hygiene wird besonders geachtet.